Schaummittelzumischung Venturi (Injektorzumischer)

Funktionsprinzip

Der Injektorzumischer enthält eine sogenannte Venturidüse.
Wenn durch die Venturidüse ein Medium fliesst, ist der Staudruck an der engsten Stelle des Rohres am grössten und der statische Druck am kleinsten. Weil überall derselbe Volumenstrom durchfließt, steigt die Geschwindigkeit des Mediums im Verhältnis der Querschnitte beim Durchströmen des verengten Abschnitts an. Der Druck im Abnahmerohr, welches im engen Teil angeschlossen ist, sinkt. Die damit entstehende Druckdifferenz wird zum Ansaugen von Schaummittel genutzt.

Vorteile
  • Preiswertester Zumischertyp
  • Einfache Anwendung
  • Minimale Wartung
  • Keine separate Energieversorgung notwendig
Nachteile
  • Hoher Druckabfall (bis zu ca. 35 % des Eingangsdruckes)
  • Keine mengenproportionale Zumischung bei wechselnden Durchflussraten möglich
  • Empfindlich auf Gegendruck (Hoher Gegendruck (p > 2 bar, z.B. Reibungsverluste im Rohrnetz, statische Höhe nach dem Zumischer) verhindert die Ansaugung des Schaummittels)
  • Funktionsprüfungen sind nur mit Zumischung von Schaummittel durchzuführen. (Umweltaspekt)