Schaummittelzumischung Blasentank

Funktionsprinzip

Der Blasentank ist ein unter Wasserdruck stehender Stahlbehälter welcher eine Blase aus Kunststoff (Butyl) enthält. In dieser Blase befindet sich das Schaumlöschmittel. Im Löschwasserhauptstrom wird ein Zumischer mit Messblende eingebaut, welcher mit dem Blasentank durch Rohrleitungen verbunden ist. Bei Durchfluss von Löschwasser ergibt sich über diese Blende ein Druckgefälle, welches eine Förderung von Schaummittel zum Zumischer bewirkt. Die proportionale Zumischung erfolgt durch die unterschiedlichen Druckdifferenzen bei unterschiedlichen Volumenströmen.

Vorteile
  • Niedriger Druckbedarf
  • Wenige bewegliche Teile
  • Keine externe Energieversorgung notwendig
  • Einfacher Aufbau
  • Großes Einsatzspektrum (Volumenstrom bis 30'000 l /min)
  • Alle Schaummittelsorten verwendbar
Nachteile
  • Nachfüllen während des Löschvorgangs unmöglich.
  • Erhöhter Aufwand für Neufüllung und Wiederbefüllung des Blasentankes
  • Kunststoffblase ist empfindlich gegen Langzeiteinwirkungen des Schaummittels, sowie gegen mechanische Beschädigung
  • Der Schaummitteltank muss unter Druck stehen (Druckbehälter aus Stahl)
  • Funktionsprüfungen sind nur mit Zumischung von Schaummittel durchzuführen. (Umweltaspekt)