Schaummittelzumischung "FireDos" hydromechanisch

Funktionsprinzip

Die Zumischeinheit "FireDos" besteht aus einem Wassermotor (wasserhydraulischer Antrieb) und einer Hochdruck-Schaummittelpumpe, welche über eine Kupplung direkt verbunden sind. Der Wassermotor wird in den Löschwasserstrom eingebaut, die Schaummittelpumpe ist an den Schaummittelbehälter angeschlossen. Das Löschwasser strömt durch den Wassermotor und treibt damit die Schaummittelpumpe mit einer im Verhältnis zur Durchflussrate stehenden Drehzahl an. Die volumetrische Hochdruck-Schaummittelpumpe fördert damit proportional zum Löschwasserdurchfluss und unabhängig von wechselnden Durchflussverhältnissen, die korrekte Menge Schaummittel aus dem Schaummitteltank und mischt dieses mit hohem Druck dem Löschwasser bei.

Vorteile
  • Keine externe Energieversorgung notwendig
  • Nachfüllen während des Löschvorgangs möglich.
  • Schaummitteltanks drucklos (Ausführung aus Kunststoff möglich)
  • Anzahl und Grösse der Schaummitteltanks können den Platzverhältnissen angepasst werden
  • Einfacher Aufbau
  • Großes Einsatzspektrum (Volumenstrom bis 30'000 l /min)
  • Alle Schaummittelsorten verwendbar
  • Funktionsprüfungen sind einfach und ohne Zumischung von Schaummittel durchzuführen.
Nachteile
  • Druckbedarf max. ca. 1.8bar (Antriebsenergie für Wassermotor)